News
18.04.2017: Die letzten Eier! Wir haben da noch ein dickes Osterei gefunden.

Was haltet ihr von einem Wacken-Metal-Battle Germany Gewinner auf dem B:O:A?
2012 Zerlegten die vier Stuttgarter die WET-Stage, nun ist Bornemannshausen dran. Somit ist der diesjährige Headliner mit den Thrashern von FATEFUL FINALITY gefunden. Die Jungs räumen mit ihrem neuen Album „Battery“ durchweg gute Kritiken ab.
Was sich auf Scheibe gut anhört, sollte Live noch ne Spur geiler kommen.

Wir haben Bock!

Damit steht das Lineup für 2017 fest.
10.04.2017: International Again! Waffeln, Fritten … Belgien … oder so ähnlich.
Aber da ist noch mehr bei den Nachbarn zu holen. Zum Beispiel die volle Dröhnung Heavy Metal! Mit SPEED QUEEN kommt ein Newcomer der belgischen Metal-Szene nach Bornemannshausen.
Die fünfer Combo ist mit ihrer brand neue EP „King of the Road“ am Start und wird euch den high speed Heavy Metal der 80er in die Gehörgänge pressen.
“So grab your leather jacket and put on your sister's jeans, ‘cause that's heavy metal if you know what I mean!”

In dem Sinne
B:O:A EY!
29.03.2017: Besuch von Rhein und Weser Tiefgründige Texte und treibender Black Metal treffen auf hymnische Orchesterarrangements und wunderschöne Melodien, die zum Träumen einladen, das ist es was man von der Blackened Pagan Metal Band JÖRMUNGAND aus Köln zu erwarten hat. Nachdem sie Ende 2014 ihr Debut-Album veröffentlichten und in den zwei darauf folgenden Jahren in allen Ecken des Landes auf der Bühne standen, holen die Kölner jetzt zum nächsten Schlag aus: mit neuen Songs im Gepäck und einem für 2017 angekündigten Konzeptalbum verfolgen Jörmungand ihr Erfolgskonzept weiter. Noch mehr als zuvor haben sie sich der dunklen und mystischen Stimmung ihrer Musik verschrieben und warten mit einem mitreißenden Live-Set auf. Nicht verpassen!

Vier Verrückte rocken hart, catchy, groovy und unberechenbar. Harte Gitarrenriffs und mitgröhlkompatible Ohrwurmmelodien treffen auf alle möglichen Versaztstücke. Stadionrock, Metal-Ska, Thrash'n'Roll, Psychedelicrock oder selbst eigenwillig gecoverte (alte!!) Discofeger – Bei Helliön ist (fast) alles möglich. Nach diversen Samplerbeiträgen, teilweise in Eigenregie veröffentlichten Alben und diversen Personalwechseln veröffentlichten die Bremer Satansbraten 2015 ihren Albumzweitling „What the Fork...?“ als kostenloses Digitalalbum.

Willkommen im Wald!
20.03.2017: Es geht weiter Was passiert, wenn sich fünf Musiker zu einer Band formieren, die unterschiedlichste musikalische Vorlieben mitbringen? Entweder schlagen sie sich gegenseitig die Köpfe ein oder sie schmeißen sämtliche Einflüsse zusammen und kreieren einen ganz neuen Stil!
2008 wird ATHORN in Hannover gegründet. Die Bandmitglieder sind allesamt erfahrene Musiker und verstehen sich trotz unterschiedlicher musikalischer Backgrounds hervorragend. Das Resultat ist eine Mischung aus groovenden Rhythmen, knallenden Riffs, anspruchsvollen Songstrukturen und mitreißender Gitarrenarbeit, die an eine moderne, weiterentwickelte Version alter Sanctuary oder Nevermore erinnern lässt.

Soulbound, die 5 Alternative Metaller sind durch ihre mitreißende Bühnenpräsenz eine feste Instanz in ihrer Ostwestfälischen Heimat und überzeugen regelmäßig auch genrefremde Musikfreunde deutschlandweit auf Konzerten und Festivals. Aber nicht nur live und im Netz machen die Bielefelder eine gute Figur. Ihr neues Album "Myllennium" hat auch die Fachpresse durch und durch überzeugt.
Wer also auf der Suche nach süchtig machender Energie, brachialer Präsenz und geballter Power gepaart mit abwechslungsreichen Live Entertainement ist, kann sich beim B:O:A 2017 das Brett aus modernen Alternative- Metal Sounds in die Gehörgänge meißeln lassen und Soulbound in vollen Zügen genießen.
14.03.2017: Zurück im Wald! Nach einem Jahr B:O:A-Pause ist CARBID zurück in Bornemannshausen. Die Braunschweiger spielen einen erfrischend kräftigen Mix aus dreckigem Hardrock und harten Heavy Metal. Die Musik, der Beat und der Rhythmus des guten alten Heavy-True-Power- Metal werden stilecht im neuzeitlichen Soundgewand dargeboten.

Revolt hat sich im Jahre 2000 in Wolfsburg gegründet. Seit dem beschallen sie ihre Zuhörer mit melodisch beeinflusstem Thrash Metal der härteren Gangart. Ihre erste CD mit dem Titel „ Exit Life Reborn In Hell“ veröffentlichten sie im Jahr 2005. Nach der Veröffentlichung des ersten Albums mit dem Titel „Bloodventure“ im Jahr 2010 wurde zahlreiche Konzerte gespielt und noch ein Musikvideo aufgenommen. Nach zahlreichen Konzerten wurden fleißig Songs geschrieben, so dass im Jahr 2015 die Aufnahmen für „Torture To Exist“ starten konnten.

In dem Sinne
B:O:A Every Year!

Seite 6 von 17
©2015 | all rights reserved | realblack7