News
10.05.2017: Nachruf Mit Entsetzen mussten wir hören, dass Bernd Cremer und dessen Frau Carola am Dienstag, den 02. Mai, bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen sind.
Bernd war Jugenddiakon der Propstei Bad Gandersheim-Seesen und hat mit seiner Arbeit und seinem ehrenamtlichen Engagement viel Gutes für die Kinder und Jugendlichen der Region getan. Sei es durch die Organisation von Ferienfreizeiten, dem Aufbau von Kinder und Jugendgruppen oder durch die Ausbildung von ehrenamtlichen Helfern und die Durchführung von Projektarbeiten.
Viele unserer Vereinsmitglieder durften Bernd bereits in jungen Jahren bei den Ferienfreizeiten als den sympathischen, netten Mann, der er war, kennen lernen. Später war ein Teil unseres Teams unterstützend an seiner Seite. Sei es als Teamer der Kinderfreizeiten oder zur Unterstützung bei anderen Projekten.

Selbst beim B:O:A hat Bernd seine Spuren hinterlassen. So wurden wir von Beginn an durch Bernd mit Zelten, Bänken, Küchenutensilien und allem Anderen, was man braucht, unterstützt. Somit hinterlässt Bernd Cremer auch in Bornemannshausen eine große Lücke.

Unser Mitgefühl gilt allen Angehörigen und denen, die Bernd und Carola nahe gestanden haben.
18.04.2017: Danke Facebook! Dank der super tollen Fürsorglichkeit von Facebook mussten wir leider ein neues Profil erstellen. Klar, wir sind keine „Person“ im eigentlichen Sinne, aber bis jetzt hat sich ja niemand beschwert. Nur der Arsch von Zuckerberg fühlt sich auf den Schlips getreten. Daher ist das Bornemannshausen Open Air jetzt hoch offiziell eine „Facebook-Seite“ und kein Profil mehr.

Da wir dadurch jetzt leider nicht mehr alle erreichen können, ist eure Hilfe gefragt. Teilt unsere Seite und macht bekannt, dass ihr über das alte Profil leider keine Infos von uns mehr bekommt.

So,
MAKE B:O:A GREATE AGAIN!

B:O:A @ Facebook
18.04.2017: Die letzten Eier! Wir haben da noch ein dickes Osterei gefunden.

Was haltet ihr von einem Wacken-Metal-Battle Germany Gewinner auf dem B:O:A?
2012 Zerlegten die vier Stuttgarter die WET-Stage, nun ist Bornemannshausen dran. Somit ist der diesjährige Headliner mit den Thrashern von FATEFUL FINALITY gefunden. Die Jungs räumen mit ihrem neuen Album „Battery“ durchweg gute Kritiken ab.
Was sich auf Scheibe gut anhört, sollte Live noch ne Spur geiler kommen.

Wir haben Bock!

Damit steht das Lineup für 2017 fest.
10.04.2017: International Again! Waffeln, Fritten … Belgien … oder so ähnlich.
Aber da ist noch mehr bei den Nachbarn zu holen. Zum Beispiel die volle Dröhnung Heavy Metal! Mit SPEED QUEEN kommt ein Newcomer der belgischen Metal-Szene nach Bornemannshausen.
Die fünfer Combo ist mit ihrer brand neue EP „King of the Road“ am Start und wird euch den high speed Heavy Metal der 80er in die Gehörgänge pressen.
“So grab your leather jacket and put on your sister's jeans, ‘cause that's heavy metal if you know what I mean!”

In dem Sinne
B:O:A EY!
29.03.2017: Besuch von Rhein und Weser Tiefgründige Texte und treibender Black Metal treffen auf hymnische Orchesterarrangements und wunderschöne Melodien, die zum Träumen einladen, das ist es was man von der Blackened Pagan Metal Band JÖRMUNGAND aus Köln zu erwarten hat. Nachdem sie Ende 2014 ihr Debut-Album veröffentlichten und in den zwei darauf folgenden Jahren in allen Ecken des Landes auf der Bühne standen, holen die Kölner jetzt zum nächsten Schlag aus: mit neuen Songs im Gepäck und einem für 2017 angekündigten Konzeptalbum verfolgen Jörmungand ihr Erfolgskonzept weiter. Noch mehr als zuvor haben sie sich der dunklen und mystischen Stimmung ihrer Musik verschrieben und warten mit einem mitreißenden Live-Set auf. Nicht verpassen!

Vier Verrückte rocken hart, catchy, groovy und unberechenbar. Harte Gitarrenriffs und mitgröhlkompatible Ohrwurmmelodien treffen auf alle möglichen Versaztstücke. Stadionrock, Metal-Ska, Thrash'n'Roll, Psychedelicrock oder selbst eigenwillig gecoverte (alte!!) Discofeger – Bei Helliön ist (fast) alles möglich. Nach diversen Samplerbeiträgen, teilweise in Eigenregie veröffentlichten Alben und diversen Personalwechseln veröffentlichten die Bremer Satansbraten 2015 ihren Albumzweitling „What the Fork...?“ als kostenloses Digitalalbum.

Willkommen im Wald!

Seite 4 von 15
©2015 | all rights reserved | realblack7